FFC fairvesta Vorderland – RW Rankweil 0:1 (0:0)

In diesem Herbst trafen unsere FFC-Damen bereits zum dritten Mal auf den Liganachbarn aus Rankweil. Eine spannende Ausgangslage versprach alleine schon ein Blick auf die Tabelle. Und natürlich ist ein Derby immer etwas Besonderes.
Anfänglich baute Rankweil etwas mehr Druck auf, ohne jedoch richtig gefährlich zu sein. Unser erster Schuss aufs Gästetor war ein Freistoß von Müller Verena, welcher aber zu harmlos ausfiel. Gefährlicher wurde es dann schon kurz darauf, als in der 11. Minute Verena einen Kopfball in Richtung Tor brachte, dieser von Grill Jasmin aber mit dem Kopf nicht richtig verlängert werden konnte. In der 15. und 16. Minute wurde gut einmal über rechts und einmal über links nach vorne kombiniert. Was dabei fehlte war ein erfolgreicher Abschluss.
Eine Großchance tat sich in der 20. Minute für Rankweil auf, der Ball ging aber drüber. Dem wollte der FFC nicht nachstehen. Nach einem gut getretenen Eckball von Sperger Sarah konnte der scharfe Kopfball von Heubusch Jennifer gerade noch von einer Feldspielerin auf der Linie für die bereits geschlagene Torfrau abgewehrt werden. Der Nachschuss ging knapp daneben.
Kurz darauf ein derbes Foul an unserer bis dahin hervorragend spielenden Sheila. Sie verletzte sich dabei an der Schulter. Bis zur Pause hielt sie tapfer durch, statt zur zweiten Halbzeit aufzulaufen, musste sie aber zur Untersuchung ins Spital. Ein zweiter gefährlicher Angriff von Rankweil wurde von Torfrau Traxl Sarah zunichte gemacht. Praktisch im Gegenzug wurde ein Freistoß in den Strafraum der Gäste gespielt, Jasmin schoss allerdings die Torfrau an.
Dann der nächste Schock für den FFC! Heubusch Jennifer, eine unserer Innenverteidigerinnen, musste verletzungsbedingt das Spielfeld noch vor dem Pausenpfiff verlassen. Auch sie musste zur Untersuchung ins Krankenhaus. Verena wechselte fortan in die Verteidigung, Sipura Zeljka kam als Mittelfeldspielerin auf den Platz. In der Nachspielzeit dann noch eine Möglichkeit für die Gäste, aber Traxl Sarah eilt rechtzeitig heraus.
Eine gute Halbzeit endete mit einem 0 : 0, bei der beide Seiten gute Torchancen hatten. Der FFC versuchte dabei etwas mehr über Kombinationsfußball zum Erfolg zu kommen, während Rankweil oft über lange Bälle gefährlich war.
Nach der Pause kam die junge Petric Laura für Sheila auf der Außenverteidigerposition zum Einsatz. Sie machte ihre Sache ganz gut. Unser Spiel begann aber mit einigen Unsicherheiten. Beim Versuch, den Angriff von hinten heraus aufzubauen, passierten nacheinander einige Abspielfehler, die auch leicht hätten ins Auge gehen können.
Eine tolle Aktion dann in der 57. Minute: Sperger Sarah brachte einen Freistoß in Richtung Strafraum, den abgewehrten Ball nahm sie wunderbar volley. Die Torfrau konnte den gefährlichen Schuss mit Müh und Not noch abwehren. Zwischen Minute 61 und 66 dann Möglichkeiten für die Gäste, die aber entweder drüber gingen oder in Traxl Sarah ihre Meisterin fanden.
Als Antwort unsererseits dann eine gute Kombination von Zeljka quer am Sechszehner zu Wucher Annalena, die den Ball gut mitnahm, aber mit ihrem Schuss knapp das Tor verfehlte. Nach einem Stellungsfehler einer FFC-Abwehrspielerin kam eine RW-Angreiferin in guter Position zum Schuss, unsere Torfrau stand aber dort, wo sie stehen musste.
Als sich sicherlich schon viele der Zuschauer auf ein Remis eingestellt hatten, ein hoch aufs Tor angetragener Freistoß von Rankweil. Sarah konnte den aus der tiefstehenden Sonne kommenden Ball nur an die Querlatte bugsieren. Beim Abpraller reagierte eine Angreiferin am schnellsten und brachte den Ball über die Linie. 0:1 – und das zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Letzte Angriffsversuche des FFC blieben relativ harmlos, ein Freistoßball über das Tor war die ganze Ausbeute.
War der FFC in der ersten Halbzeit das spielerisch stärkere Team, so war in Hälfte zwei Rankweil eher dominierend. Über die ganze Spielzeit gesehen wäre ein Unentschieden gerecht gewesen, so aber hatten die Rankweilerinnen das Glück auf ihrer Seite.
Wenn man die Absenzen starker Spielerinnen und die verletzungsbedingten Ausfälle im Spiel noch mit einrechnet, war es ein guter Auftritt unseres Teams. Es ist nur schade, dass zwei starke Spiele gegen die Topteams der Liga nicht belohnt wurden. Schon ihn Bergheim wäre ein Unentschieden hochverdient gewesen. Aber so ist halt der Fußball, es wird sich (hoffentlich!) wieder ausgleichen. Auf jeden Fall ist man/frau auf Augenhöhe und kann auf solchen Leistungen aufbauen. Der Versuch, Pomberger Melanie auf der für sie ungewohnten Mittelfeldposition spielen zu lassen, darf als geglückt angesehen werden.
Für den FFC im Einsatz:
Abwehr: Pose Sanchez Sheila, Heubusch Jennifer, Weiss Hanna, Postai Sara
Mittelfeld: Sperger Sarah, Steiner Valentina, Müller Verena, Pomberger Melanie
Sturm: Grill Jasmin, Wucher Annalena
Ersatzspielerinnen:
Sipura Zeljka für Heubusch Jennifer (40. Min.), Petric Laura für Pose Sanchez Sheila (46. Min.), Schwarzl Jessica für Pomberger Melanie (61. Min.)
Gelbe Karten:
Keine für den FFC, eine für Rankweil

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s