Der Fußball hat uns wieder. Nach der Fußball-Europameisterschaft und einer kurzen, aber intensiven Vorbereitung begann für unsere Damen die Meisterschaft in der 2. Liga Mitte/West am Sonntag mit dem Spiel gegen den HSV Wals. Die Spiele in der Vorbereitung – erstmals auch gegen Teams der Nati A der Schweiz – waren sehr erfolgversprechend, die vier Neuzugänge fügten sich auch gleich hervorragend in die Mannschaft ein, so ging man sehr zuversichtlich in dieses erste Spiel der Saison 2016/2017.

Verletzungsbedingt mussten wir auf Sarah Traxl, Jasmin Grill, Jennifer Heubusch sowie Zeljka Sipura verzichten, Urlaubs- bzw. arbeitsbedingt  waren Michelle Knapp, Jacqueline Vonbrül und Bettina Egender nicht mit dabei.

Bei fast tropischen Temperaturen zeigten die Gastgeberinnen gleich von Beginn weg, dass die Punkte in Salzburg bleiben sollten. In Minute 5 konnte unsere Torfrau nach einem schönen Lochpaß in einer 1:1 Situation gegen die Walser Stürmerin den Ball abwehren. Nach 7 Minuten dann aber erstmals Jubel in Salzburg, als nach einem schönen Zuspiel in den 16er die heimische Stürmerin aus sehr stark abseitsverdächtiger Position den Ball über Nathalie heben konnte – 1:0 für den HSV. Aber praktisch im Gegenzug dann schon der Ausgleich zum 1:1, Sabrina Lerchbaumer nimmt sich ein Herz und hämmert den Ball aus rund 25 Metern unhaltbar ins Tor. In der Folge wog das Spiel hin und her, die Szenen spielten sich überwiegend im Mittelfeld ab. Nach 19 Minuten dann der erneute Führungstreffer für die Gastgeberinnen. Wieder einmal wurde ein Ball hinten den Rücken unserer Abwehr gespielt, die Walser Stürmerin verwertete den Ball cool zum 2:1. Der FFC kam langsam besser ins Spiel, erste Warnschüsse von konnte die Walser Torfrau aber allesamt abwehren.

Nach der Pause hatte der FFC den besseren Start, Verena Müller wurde im Strafraum von den Beinen geholt, den fälligen Strafstoß verwertete sie selber zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Der FFC hatte in der Folgezeit mehr vom Spiel, leider machten sie sich durch viele ungenaue Zuspiele das Leben selber schwer. In der 62. Minute dann die große Chance für unsere Neuerwerbung Ysaura Viso. Ideal am 16er bedient schafft sie es nicht, die Torfrau zu überwinden. Praktisch im Gegenzug das 3:2 für die „Hausdamen“, unsere Verteidigern kann im Strafraum nicht klären, die letztjährige Torschützenkönigin lässt sich die Chance nicht entgehen und schießt unhaltbar für Nathalie ein. Unsere Damen bemühten sich in der Folge weiter im den Ausgleich, in der 81. Minute dann die nächste große Chance. Wiederum war es Viso, die nach einem gut getimten Zuspiel den Ball nur knapp am Tor vorbei setzte. Die Girls vom FFC machten weiter auf, was den Gastgeberinnen nun ihrerseits Chancen zum Kontern gab. Praktisch mit dem Schlusspfiff dann das 4:2, die Verteidigung war zu stark aufgerückt, der Schuss nach dem Querpass der Walser Stürmerin war zu platziert um ihn halten zu können.

Ein klassischer Fehlstart in die Saison, am kommenden Sonntag gibt es aber schon die Möglichkeit im Heimspiel gegen Wacker Innsbruck 1b, die ersten Punkte einzufahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s