Nach den beiden tollen Ergebnissen gegen die Innsbrucker 1. und 2. Mannschaft in ÖFB Cup Meisterschaft, fuhren wir optimistisch nach Wolfern.

Aber Vorsicht war geboten, wir können uns alle noch an die bittere 0:1 Niederlage der letzten Saison erinnern. Das Spiel startete so wie vermutet, Wolfern stand sehr defensiv und unsere Damen machten das Spiel. Von Anfang an war es ein Geduldsspiel und viel Laufarbeit angesagt. In der 1. Minute die erste Chance, aber sowohl für Ysaura Viso und Annalena Wucher mit dem Nachschuss, war der Winkel zu spitz. In der 11. Minute die kalte Dusche! Mit ihrem ersten Konter erzielte Wolfern das 1:0. Ute Leimer wurde mit einem geschickten Lochpass auf die Reise geschickt, unsere Verteidigerinnen konnten sie nicht mehr richtig stören und mit etwas Glück bezwang Leimer unsere Torfrau Nathalie Bachmaier die im Kampf 1 gegen 1 verlor. Wieder ein Gegentor durch Unachtsamkeit.

Zum Glück schlug unser Team gleich zurück. Ein weiter Ball von Petra Mitter wurde von Verena Müller ideal verlängert und Ysaura Viso zog halb rechts unwiderstehlich Richtung Tor. Mit ihrem Knaller unter die Latte ließ sie der gegnerischen Torfrau keine Chance. 1:1 in der 13. Minute. Jetzt häuften sich die Chancen. Verena Müller in der 20′ nach einer Ecke noch knapp über´s Tor, war es in der 23′ soweit.

Wieder kam der Pass von Mitter auf Viso, die dribbelt bis zur Grundlinie und spielte ideal auf Melanie Pomberger die sich die Chance nicht entgehen ließ. 2:1 für den FFC.

In der 35. das nächste Tor. Nach einer Ecke konnte Wolfern nicht sauber klären und der Ball kam zur freistehenden Sheila Sanchez die sich die Chance nicht entgehen ließ und auf 3:1 erhöhte. Bleibt zu erwähnen das wir einen Elfmeter bekommen hätten müssen, und einige Chancen ausgelassen wurden. Dem „nicht konsequent pfeifenden“ Schieri sollte man nicht die Schuld geben, es waren genug Möglichkeiten Tore zu erzielen, vorhanden. Mit diesem Spielstand wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Unsere Mädels machten das Spiel und erarbeiteten sich viele hochkarätige Chancen. Bei einem gefühlten Ballbesitz von 70 bis 80% war kaum Gefahr gegeben das wir ein Gegentor kassieren. Einzige Beschäftigung für unsere Torfrau Nathi waren drei Rückpässe von den eigenen Spielerinnen. Torschüsse von Wolfern in der zweite Halbzeit gleich Null.

Alle Chancen aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Zu erwähnen: die eingewechselte Sabrina Lerchbaumer erzielte mit einem herrlichen Schlenzer ins lange Kreuzeck in der 66. Minute das 4:1 und Veri Müller erhöhte eine Minute später auf 5:1! Nach diesem Doppelschlag war das Spiel endgültig „in Sicherheit“.

 

Für den FFC im Einsatz:

Nathalie Bachmeier, Hanna Weiss, Petra Mitter, Laura Petric, Sheila Sanchez Pose, Jasmine Kirchmann, Verena Müller, Melanie Pomberger, Ysaura Viso, Michelle Knap, Annalena Wucher

Austausch: Katharina Rauch für Annalena Wucher 54′,  Sabrina Lerchbaumer für Melanie Pomberger 63′, Zeljka Sipura für Michelle Knap 68. Minute

Bericht: Bachmann Ewald

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s