In Runde 7 der Planet Pure Frauen Bundesliga setzte es für die Vorderland Girls auswärts bei der Tabellenzweiten SG Austria Wien / USC Landhaus eine 3:0 – Halbzeit 2:0 Niederlage.
Die ohne Pfeiler, Vonbrül und Pfanner angetretenen Vorderländerinnen, zeigten lt. Trainer Leandro Simonelli gegen den großen Favoriten ein gutes Spiel.
Das Spiel begann ganz nach dem Geschmack der Heimischen. Die führende in der Torschützenliste Besijana Pireci netzte nach 10 Minuten, nach einem Eckball zum 1:0 ein. Knapp vor der Pause ist es Martina Mädl, die ebenfalls im Anschluss an eine Standartsituation zum 2:0 Pausenstand einsendet.
Die Vorderland Mädchen, die aus dem Spiel keinen Treffer zuließen, wurde von den routinierteren Wienerinnen, für ihre kleinen Fehler im Defensivverhalten bei Standartsituationen gnadenlos bestraft.
Auch im zweiten Spielabschnitt klingelte es wi8eder nach einer Standartsituation. Nach einem Eckball bringt die Vorderland Elf die Kugel nicht aus dem Gefahrenbereich, Karina Bauer ist zur Stelle und fixiert den 3:0 Endstand.
Die Vorderländerinnen, die in Wien mutig aufgetreten sind, konnten ihrerseits die sich bietenden Möglichkeiten für eine Resultatverbesserung nicht nutzen. Auch stand Glücksgöttin Fortuna nicht auf Seiten der Simonelli Mädchen.
Trotz der Niederlage zeigte sich der Coach zufrieden. „Das beim Tabellenzweiten die Trauben sehr hoch hängen war allen klar. Trotzdem, sind wir mutig aufgetreten, haben versucht nach vorne zu spielen, unsere Haut so teuer wie möglich verkauft und meiner Meinung nach die beste Saisonleistung gezeigt. Dem Team gebührt trotz der Niederlage ein Pauschallob“.

Plante Pure Frauen Bundesliga
SG Austria Wien / USC Landhaus vs FFC fairvesta Vorderland 3:0 (2:0)

Union Landhaus 150, SR Knienieder
Tore: 1:0 Besijana Pireci (10.); 2:0 Martina Mädl (38.), 3:0 Karina Bauer (78.)

Future League
SG USC Landhaus / Austria Wien vs FFC fairvesta Vorderland 6:0 (6:0)
Union Landhaus 50, SR Orler

Die jungen Vorderländerinnen wurden im ersten Spielabschnitt von den routinierteren Wienerinnen überfahren. Die zweite Spielhälfte konnten die Botoev Mädchen offen gestalten. Die Vorderland Girls liegen trotz der Niederlage im Tabellen Mittelfeld auf Rang 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s