Vergangenen Sonntag war der SK Sturm Graz bei uns zu Gast. Die Tabellenverhältnisse könnten nicht unterschiedlicher sein – unser Gegner an der Spitze und wir am Tabellenende. Von diesem deutlichen Unterschied war aber in den ersten Spielminuten nicht viel zu sehen. Die FFC Elf startete besser ins Spiel und hatte durch Emma Starr und Verena Müller gleich zwei hintereinander folgende Großchancen. Leider resultierte nichts zählbares daraus und so war es im Gegenzug Sturm Graz die durch Kapitänin Jessica Frieser in Führung gingen. FFC Stürmerin Eileen Campbell verpasste nur knapp den Ausgleich. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit hohem Tempo und vielen Zweikämpfen. Kurz vor der Pause waren es dann wiederum die Gäste, die den Ball durch Valentina Kröll im Vorderländer Tor versenkten. 

Mit einem 0:2 Rückstand kam der FFC Vorderland aus der Kabine und wollte an die sehenswerte Leistung der ersten Hälfte anknüpfen. Dieses Vorhaben funktionierte nicht wie erhofft und so war es die Grazer Routine und Überlegenheit, die zu einer 0:4 Heimniederlage führte. Die Grazerinnen spielten alle Partien, mit Ausnahme der Niederlage gegen St. Pölten, zu Null.

Das Endresultat wiederspiegelt nicht den gesamten Spielverlauf. Jetzt heißt es den Fokus auf das nächste sehr wichtige Spiel zu setzen, bei dem wir uns durch einen Sieg vom Tabellenende zumindest ein bisschen absetzen könnten. 

Aufstellung: Koretic, Ulacio (HZ Walter), Metzler, Kirchmann (78`Frick), Schneider (67`Grabher), Starr, Müller, Rädler, Sachs (84` Purtscher), Albrecht, Campbell

Future-League:

Auch das Future Team hatte gegen die Jungen Steirerinnen nicht wirklich eine Chance, die Gegner spielten schnell, waren frech und hatten mehr Spielanteile als die Vorderländerinnen.

Das Spiel spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab, geprägt von vielen Zweikämpfen, schön zu beobachten beim Future Team ist das es von Spiel zu Spiel eine Leistungssteigerung gibt. Schade ist nur das es leider am letzten Abschluss aufs Tor fehlt.

Aufstellung: Traxl, Bendhim, Postai (57`Fritsch), Walter, Schedler, Grabher, Hofer, Töchterle (57`Knünz), Frick, Längle (57`Kranz), Purtscher

Vorarlberg-Liga:

Am Sonntag Vormittag spielte unsere Spielgemeinschaft in Dornbirn gegen den Herbstmeister. Für die Ladies aus Dornbirn war es bereits das 2. Spiel an diesem Wochenende, man spürte das die Gegner mit schweren Beinen das Spielfeld betraten.

Das Junge Team um Gelic und Dobler konnte gut gegen die Favoriten halten und konnten mit einer guten Defensivarbeit den Torfreudigen Dornbirnerinnen das Leben doch etwas schwerer machen. Zur Halbzeit stand es doch allerdings bereits 6:0, erfreudig war doch das es in der 2. Halbzeit nur ein weiteres Gegentor im Kasten der Vorderländerinnen gefallen ist.

So Endet für den FFC Vorderland ein Wochenende ohne Punkte, da aufgrund der angespannten Coronasituation und dem Lockdown die Future- und Vorarlbergliga bereits verfrüht in die Winterpause gehen. Hoffen wir das es in der Bundesliga am kommenden Wochenende wieder besser aussieht und 3 Punkte aus Innsbruck entführt werden können.

Gespielt wird am Sonntag um 14 Uhr in Innsbruck, Zuschauer sind leider keine gestattet, wir werden euch allerdings auf unseren Social-Media Kanälen mittels Liveticker auf dem Laufenden halten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s